Sie sind hier: Startseite » Verein » Veranstaltungen

18.03.2016 Jahreshauptversammlung des SV Horrheim

40 Jahre Ehrenamt für Rainer Götz

Wasserbäch (links) und OB Maisch (rechts) gratulieren Götz.

Im Rahmen der SVH Jahreshauptversammlung, wurde Rainer Götz, 1. Vorsitzende des SVH, von Oberbürgermeister Gerd Maisch - für 40 Jahre Ehrenamt- mit der Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg - unterzeichnet von Ministerpräsident Winfried Kretschmann - ausgezeichnet.

Rainer Götz, ist seit 1976 ohne Unterbrechung ehrenamtlich beim SVH tätig. Er war in seiner Jugendzeit aktiver Fußballspieler und gefürchteter Elfmeterschütze. Von 1976 - 1982 war er Spielleiter der Aktiven Fußballabteilung. In einer schwierigen Situation der Fußballabteilung, übernahm er von 1982 - 1997 den Trainerposten und rettete die 1. Mannschaft des SVH vor dem Abstieg in die B-Klasse. Durch hartes Training gelang ihm sein größter Erfolg, die 1. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Bezirksliga. Nach dem Traineramt , wurde er 1997 zum 1. Vorsitzenden gewählt und hat diese Ehrenamt bis heute, immer- ist er für alle Belange des Vereins ansprechbar und im Einsatz. Die jährliche Organisation für den IVV Wandertag, führt er seit 19 Jahre aus, er plant die Wanderstrecke, übernimmt die Werbung , alles in allem ein sehr umfangreiches Aufgabengebiet.

Nachtrag zum Bericht vom 18.03.2016

Antrag - Erweiterter Vorstand nach §9 Absatz 2
Bei der Jahreshauptversammlung am 18.03.16, wurde eine Satzungsänderung dahingehend beantragt, den erweiterten Vorstand - um die Position des Abteilungsleiters Gesamtfußball, zu ergänzen. Frank Haiges, wurde einstimmig für diese Amt gewählt. Er hat sich seit der Saison 2015, mit sehr viel Arbeitseinsatz und organisatorischen Abläufen - als große Unterstützung für den SVH erwiesen.

Berichte

Der Vorsitzende ließ in seinem Bericht die Ereignissen des vergangenen Jahres Revue passieren. „Im Jahr 2015 waren wir mit acht Veranstaltungen ausgelastet", heißt es in einem Pressebericht. Es standen das Binokeltunier, der TW-Wandertag und das Fußball-Jugendturnier an sowie das traditionelle Weißwurstessen, das Kirbe-Essen. „Die Teilnahme beim Festumzug des Horrheimer Herbst war gut organisiert und der SVH hatte die größte Gruppe im Aufgebot", berichtet der Verein. Weiter gab es noch die Teilnahme beim Weihnachtsmarkt, die Jugendweihnachtsfeier und zum Jahresabschluss den Silvestertreff am oberen Sportgelände. Es waren einige Arbeitseinsätze rund um das Sportgelände dringend notwendig. 2015 gab es eine personelle Veränderung - der Trainer der Aktiven Claus Piayda hat sein Amt als Trainer an Sergej Hilgenberg übertragen, der aus den eigenen SVH-Reihen stammt. Schließlich wurde für die Saison 2015/16 eine aktive Damenmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet.

Laut Schriftführerin Dorrit Müller zählt der Verein aktuell 807 Mitglieder. Davon sind 335 Mitglieder im Kinder und Jugendbereich - aufgeteilt in 150 Mitglieder im Fußballbereich und 185 Kinder und Jugendliche bei der Gymnastik. Hier fand ein enormer Zuwachs bei den Kleinen der Vorschule und Eltern-Kind-Turnen statt. Die Mitgliederverwaltung ist seit 2015 dem DFBnet angeschlossen, das die Abbuchungen mit dem SEPA Lastschriftverfahren vereinfacht. Volker Schlosser pflegt die SVH Homepage und das DFBnet. Er wurde im November mit dem DFB-Ehrenamt-Preis des Württembergischen Fußballbundes ausgezeichnet.

Den Bericht über die Finanzen erläuterte Heidi Faigle-Maier, da der SV Horrheim keinen gewählten Schatzmeister hat. Das Geschäftsjahr wurde mit einem kleinen Plus abgeschlossen, der aber nicht für große Sprünge reicht.

Die Fußballabteilung der Aktiven stellt sich neu auf, Spielleiter sind Tobias Tenzer und Stefan Welleba. Neuer Trainer wurde Sergej Hilgenberg, der bereits in der Jugend und bei den Aktiven des SV Horrheim spielte und zehn Jahre im Verein Jugendtrainer war. Der Abstieg aus der Kreisliga A war aber nicht mehr zu verhindern. Zum Abschluss der Saison stand wie. üblich der Stadtpokal an, der dieses Jahr in Vaihingen ausgetragen wurde. Dort erreichte man den dritten Platz. Der Start der Saison 15/16 war einige Zeit durchwachsen. „Wir hatten nach fünf Spieltagen erst einen Punkt auf dem Konto. Dies änderte sich aber und so steht die Mannschaft in der Kreisliga B7 momentan mit 30 Punkten auf dem 5. Platz", berichtete der neu gewählte Abteilungsleiter für den Gesamtfußball Frank Haiges. Die zweite Mannschaft kämpft dieses Jahr in der wieder geschaffenen Reserveliga um Punkte und belegt dort zur Winterpause den 8. Tabellenplatz.

Den Bericht der Fußballjugend stellte Reiner Ruser vor. Die Jugendmannschaften des SVH können sich mit ihren Ergebnissen sehen lassen. „Wir haben Spielgemeinschaften mit Ensingen und Gündelbach bei den Junioren", so Ruser. In der Jugendabteilung spielen derzeit rund 150 Kinder, ein Drittel davon sind Mädchen. Der SV Horrheim hat Bambinis oder in Spielgemeinschaft (SG) mit dem TSV Ensingen A- bis F-Jugend sind alle Juniorenjahrgänge am Spielbetrieb vertreten. In der E-Jugend ist zudem der FC Gündelbach an der SG beteiligt. „Leider nimmt der Fußball bei Jugendlichen und Kindern nicht mehr den Stellenwert ein, den er früher hatte so-dass es mittelfristig schwer fallen wird, mit den drei Vereinen (Horrheim, Ensingen und Gündelbach) den Jugendspielbetrieb am Laufen zu halten", heißt es in dem Bericht. Die Jugendteams spielen sehr erfolgreich. So hat beispielsweise die C-Jugend die vergangene Saison als 3. in der Bezirksstaffel abgeschlossen, die B-Jugend ist im Herbst von der Kreisstaffel ungeschlagen in die Leistungsstaffel aufgestiegen und die B-Juniorinnen haben als Tabellenführer der Bezirksstaffel überwintert. In der letzten Saison ist dieses Team erst in den Aufstiegsspielen in die Verbandsstaffel gescheitert. Bei den Mädchen konnte ein B-, D- und E-Juniorinnenteam zum Spielbetrieb beim WFV angemeldet werden. Das Ergebnis der Jugendarbeit im Mädchenbereich hat den SVH bewogen, in dieser Saison ein Frauenteam zu melden. Das Team steht derzeit auf dem 6. Tabellenplatz.

Volker Schlosser, kann weiterhin auf die Altherren (AH) zählen, die Trainingsstunden sind immer gut besucht.

Die Gymnastik-Abteilungsleiterin Heidi Faigle-Maier, stellte in ihrem Bericht die Gruppen der ausgebildeten Übungsleiter vor. „Wir haben sechs ausgebildete Übungsleiter im Erwachsenenbereich und vier im Jugendbereich", schilderte sie.

Der Lauftreff unter der Leitung von Herbert Rost, ist gut besucht. Unter der Anleitung von ausgebildeten Übungsleitern geht es in die Natur. In den Wintermonaten in der Halle, hält man sich mit Konditions- und Zirkeltraining fit. Unter der sportlichen Leitung von Wolfgang Grau werden Volkslauf, Halbmarathon und Nordic-Walking Treffen vorbereitet.

Die Neuwahlen fanden unter der Leitung von Ortsvorsteher Stefan Wasserbäch statt. Rainer Götz wurde als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Der Posten des Schatzmeister konnte auch dieses Jahr nicht besetzt werden.

Folgende Mitglieder wurden geehrt

geehrte Mitglieder.

15 Jahre Vereinszugehörigkeit (bronze): Heiderose Maier, Monika Wagner und Steffen Helmsdorf.

25 Jahre Vereinszugehörigkeit (silber): Christine Adam, Cornelia Faigle, Birgit Feder, Dieter Gruska, Fernando Paz Pereira, Anita Tenzer, Marina Wagner und Günter Zolke.

40 Jahre Vereinszugehörigkeit (gold): Bernhard Lipps, Dietmar Rau, Karin Schlosser, Jürgen Tenzer, Bernd Wagner, Jutta Wagner und Michael Zaake.