Sie sind hier: Startseite » Breitensport » Gymnastik

Chronik

Kinderturnen

An den damaligen Kreisjugendleiter Reinhold Hofmann wurde 1962 die Bitte herangetragen, doch sich dafür einzusetzen, dass ein Mädchenturnen gegründet wird. Unter dem damaligen Vorstand Karl Götz wurde, trotz Bedenken im Ausschuss, im damaligen Farrenstall ein Mädchenturnen durchgeführt unter der damaligen Leitung von Reinhold Hofmann.

Weitere Übungsleiter bis 1983: Hanne Burger, Frl. Kühn, Waltraud Siegle, Isolde Dürr, geb. Leucht, Eberhard Schulze.

Kinderturnen ab 12 Jahre - Leistungsgruppe
1975 Christel Schalter
1976 - 1983 Udo Diehm
1984 - 1988 Hardy Bronner
01.01.1989 - 30.09.89 Silke Furch
01.10.1989 - 30.9.90 Gudrun Schaper
01.10.1990 - 31.12.91 Silke Furch

Jutta Wagner hat sich nach dem Weggang von Silke Furch bemüht, die Mädchengruppe ab 12 Jahre weiterzuführen. Doch es war kein großes Interesse von Seiten der Mädchen vorhanden, was dazu führte, diese Gruppe aufzulösen.

1991 hat Heidi Faigle die Prüfung für den Übungsleiter mit Erfolg bestanden und leitet seit 1992 das Mädchenturnen ab 9 Jahren und hilft seit 1990 bei den Gruppen von Jutta Wagner mit.

1984 - Sept. 2004 Kinder von 4-11 Jahren (bis 92 4-1 1 Jahre) Jutta Wagner
1992 - Sept. 2005 Kinder von 3. - 8. Klasse Heidi Faigle
Sept. 2004 Vorschulkinder und 1. und 2. Klasse Melanie Mank
Sept. 2005 ab 3. Klasse aufwärts Silke Celik, geb. Furch
2004 Baugruppe Regine Hachtel und Sabine Arnold
Jan. 2007 Geräteturnen Frau Schöttle
Jan 2008 Geräteturnen Frau Sabrina Nimmerfroh, geb. Faigle

Mutter - und Kindergruppe
Auf Initiative von Hanne Bürger und auf mehrfachen Wunsch der Mütter wurde die Mutter- und Kindgruppe gegründet, die seit 01.04.1987 von Lilo Furch geleitet wird. Frühjahr 2001 - 2003 Regine Hachtel
2004 (1/2 Jahr Sylvia Giereth). Nach den Sommerferien 2004 Melanie Mank

Frauengymnastik

Am 28.2.68 wurde im Hasenheim die Frauengymnastik gegründet. Der damalige große Förderer des Turnens „ Alfred Kenk „ damals Turnvater genannt, hatte es mit dem Kleintierzuchtverein abgesprochen, dass wir in dem damaligen kleinen Raum Gymnastik machen dürften. Reinhold Hofmann hat uns eine Übungsleiterin aus Zaisersweiher, die von ihm immer geholt werden musste. Leider wurde einige Monate später ein Umbau im Hasenheim vorgenommen und der Raum konnte nicht mehr genutzt werden. Auch die Übungsleiterin aus Zaisersweiher konnte nicht mehr kommen. Hanne Burger nahm sich der Sache an und für kurze Zeit wurden am kleinen Sportplatz beim Hasenheim Gymnastik und Ballspiele gemacht. Wiederum war es wieder Alfred Kenk, der als Überbrückung bis wir wieder ins Hasenheim konnten, uns in der neuerbauten Kegelbahn im Gasthaus Bären das Kegeln beigebracht hatte.

1969 konnten wir wieder ins Hasenheim und unter der Leitung von Veronika Schneider gings wieder aufwärts. Erwähnt werden muss noch, dass die Frauengymnastik, 1969 beim Erwin-Burger-Gedächtnisturnier gegen Illingen ein Fußballfreundschaftsspiel ausgetragen hat, das wir 1:2 verloren haben. Über 600 Zuschauer (Eintritt l,-- DM) haben sich dieses Spiel angesehen. Ein toller Erfolg ! 1972 wurde schweren Herzens Abschied vom Hasenheim genommen, wo wir mit Familie Kühner und Frau Gschwind schöne Stunden erlebten. Die Mettertalhalle wurden anlässlich des Heimatfestes 1972 eingeweiht und es konnten dann dort unsere Gymnastikstunden abgehalten werden. Seit diesem Zeitpunkt leitete Hanne Burger die Gymnastik bis 31.12.1986. Ab 01.01.1987 übernahm dann Gisela Ballier die Leitung.

Seniorengymnastik

Was noch im Verein fehlte, war eine sportliche Betätigung für unsere Älteren. Hanne Burger nahm sich dieser Aufgabe an und leitete seit 01.04.1987 - 31.12.2004 die Seniorengymnastik. Ab 01.01.2005 übernahm Gisela Ballier die Leitung.

Männergymnastik

Am 2.2.73 war der 1. Übungsabend der Männer unter der Leitung von Hanne Burger, die bis 31.12.2001 diese Gruppe turnerisch fit gehalten hat. Da zur damaligen Zeit Gymnastikgeräte benötigt wurden, aber beim Verein kein Geld dafür vorhanden war, entstand aus dieser Geldnot der Wandertag. Walter Siegle hat in Zusammenarbeit mit Frau Block (Wandertante genannt) und der VKZ den ersten Wandertag 1975 durchgeführt. Start und Ziel war das alte Clubhaus an der Maulbronner Str. Da dieser erste Wandertag ein voller Erfolg war, wurde jedes Jahr ein solcher Wandertag durchgeführt. Seit 1.1.2002 ist Herbert Rost Übungsleiter.

Flotte Gymnastik

Der Wunsch der jüngeren Generation wurde Rechnung getragen und am 01.04.1989 die Flotte Gymnastik gegründet. Silke Furch begann mit dieser Gruppe doch nach kurzer Zeit musste sie aus beruflichen Gründen wieder aufgeben. Gudrun Schaper übernahm die Leitung bis zu ihrem Wegzug 1992. Jutta Wagner hat sich - trotz ihrer vielseitigen Inanspruchnahme im Verein, bereit erklärt, die Gruppe zu übernehmen.

Step-Aerobic

01.01. - August 2004 Sabrina Faigle. Ab September 2004 Sabine Arnold.

Treffen 50 plus

Frühjahr 2001 in vierteljährlichen Abständen - Gisela Ballier.

Abt.- Leiter der Gymnastikabteilung

Gerhard Ritter
01.10.1974 Heidi Birnbaum
19.04.1975 Gerhard Schwenk, Heinz Schray
01.03.1989 Lilo Furch-Burger

Übungsleiter:
Heidi Faigle, geb. 10.02.1957, am 05.06.1991 ÜL-Lizenz Freizeitsport /WFV Sportschule Ruit, 08.12.1997 ÜL-Lizenz „P" /WLSB Sportschule Ruit,.

Jutta Wagner, geb. 24.09.1957, am 27.03.1986 ÜL Lizenz Freizeitsport /WFV Sportschule Ruit, am 08.12.1997 ÜL-Lizenz „P" Prävension -Gesundheitssport /WLSB Sportschule Ruit

Am 18./19.07.1998 Jubiläum - 30 Jahre Frauen, 25 Jahre Männer und 10 Jahre Senioren im Rahmen einer Hocketse beim Jugendfußballturnier der E- und F - Jugend.
Ehrungen: 1 Bierkrug und Verzehrgutschein von 10,- DM

Verstorbene Gründungsmitglieder:

Alfred Kenk, Karl Haberstroh, Gretel Wethwein, Alma Schlosser.

Verstorbene Turner:
Wolfgang Heitz, Alfred Oster, Willy Schultz, Gerhard Schwenk, Willi Leucht, Anne Wielsch Hans Hahnenkratt, Hedwig Stierle, Heinz Becker, Heinz Schray, Andreas Trinkl, Walter Stierle, Renate Diehm, Ingrid Daubner.

Ehrungen:

Am 14. 03 2008 wurden die u.g. Damen und Herren für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt

Frauen:
Heidi Birnbaum, Marga Bramm, Johanna Burger, Hedwig und Lilo Furch, Ursula Gayer, Ingrid Hampel, Irma Kästner, Dorrit Müller, Christel Nimführ, Helga Palesch, Waltraut Rutkowsky, Thea Seefried, Erna Wezstein, Inge Wolf, Maria Zuckschwerdt, Elise Becker, Helga Schray.

Männer:
Albrecht Gayer, Michael Hlavaty, Otto Scheurer, Heinz und Klaus Schray, Walter Siegle, Walter Stierle, Andreas Trinkl, Walter Widmann, Guntram Krieg, Horst Beisser, Günter Birnbaum, Gerhard Ritter, Rudi Wezstein.

Senioren:
Margarete Abel, Berta Beisser, Maria Bucher, Martha Burger, Hilde Finner, Maria Götz, Waltraut Hornberger, Frida Keppner, Lore Neckel, Pauline Oetinger, Pauline Schnitz, Adele Schuhmacher, Anna Skrzeba, Eise Strom, Irene Tener, Gerda Zoller.