Sie sind hier: Startseite » Aktive » Frauen

Vorschau Frauen-Bezirksliga 2 - Saison 2016/17

Mit seiner Mannschaft, die durch weitere Spielerinnen aus der Horrheimer B-Jugend verstärkt wurde, will Messirek in der Vorbereitung dreimal pro Woche trainieren. „Während der Runde ist es dann noch zweimal", sagt er. Zu den Themen, die vor Saisonbeginn zu bearbeiten sind, zählt er das direkte Ballzuspiel, die Ballan-und -mitnähme, den Torabschluss und zu Beginn der Vorbereitung auch die Grundlagenausdauer. „Ansonsten machen wir viel über Freundschaftsspiele", sagt Messirek. „Durch die vielen Spiele bekommen wir die Spielpraxis, und die Laufeinheiten sind auch gleich dabei." Außerdem seien die Spielerinnen bei solchen Vorbereitungspartien nicht nur in Bewegung, sondern es werden gleich die richtigen Laufwege trainiert. Als Ziel für die Saison nennt der SVH-Trainer eine Platzierung auf den Rängen zwei bis vier. Messirek: „In diesem Jahr ist die Staffel von der Stärke her sehr ausgeglichen. Da ist das realistisch." Den großen Kader der Horrheimer Frauenmannschaft mit derzeit 25 Spielerinnen will er allerdings lieber nicht überbewerten. „Natürlich habe ich als Trainer die freie Wahl, wenn so viele dabei sind", sagt er. „Aber einige fangen mit einer Ausbildung oder einem Studium an. Da muss man erst noch sehen, wie viel sie in Zukunft da sein können." Im Notfall könnte Messirek immer noch auf einige B-Juniorinnen zurückgreifen falls in der Frauenmannsch doch einmal akuter Person mangel herrschen sollte. Unterm Strich rechnet Messirek damit, dass der Horrheimer Kader noch etwas stärker ist als in der Vorsaison. Denn die ehemaligen Juniorinnen Maya Cords, Luisa Pfeifer und Marie Pfaffeneder sieht er als Gewinn fürs Team. Außerdem kommt aus der aufgelösten Hohenhaslacher Frauenmannschaft Nadine Pfaffeneder zum SV Horrheim.