Sie sind hier: Startseite » Fußball » I. Mannschaft » Berichte

Vaihinger Stadtpokal vom 22. - 24. Juni 2012

HORRHEIM. Die ersten fünfzehn Minuten waren für die knapp dreihundert Zuschauer in Horrheim eher Magerkost. Keine der beiden Mannschaften schaffte es, sich klare Torchancen herauszuspielen. Nach fünfzehn Minuten nahm das Spiel erstmals an Fahrt auf. Kleinglattbachs Daniel Linder setzte sich auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durch. Die Flanke schlug er dann zwar leicht in den Rücken von Alexander Stierl, dieser kam jedoch noch an den Ball, stoppte ihn und traf mit einem Drehschuss aus sechzehn Metern die Latte. In der Folge verlor Roßwag im Spielaufbau durch einen fatalen Fehlpass den Ball so dass Marc Hahn plötzlich alleine auf Roßwags Torhüter Michael Schäfter zulief. Anstatt selbst abzuschließen spielte Hahn den Ball auf den mitgelaufenen Stierl ab, der den Ball nur noch einschieben musste. Nach dem Kleinglattbacher Führungstreffer entwickelte sich das Spiel jedoch anders als es anzunehmen wäre. „Die ersten fünfzehn Minuten taten wir uns sehr schwer, in das Spiel zu finden, Kleinglattbach hatte den etwas besseren Start. Danach kamen wir aber immer besser ins Spiel und waren gerade durch Standardsituationen immer gefährlich", meinte Roßwags Interminstrainer Manuel Gayer. Die erste Torannäherung der Roßwager fand in der 21. Minute statt, als Marcel Gayer einen abgefälschten Ball knapp über das Kleinglattbacher Tor schoss. Die anschließende Ecke trat er selbst und fand den Kopf von Georgis Gatzionis, der aus fünf Metern unhaltbar einköpfte. Roßwag war wieder zurück im Spiel und hatte nun auch mehr Spielanteile. In der 29. Minute wurde es dann richtig brenzlig vor dem Tor von Kleinglattbachs Tobias Linder. Nach einem Einwurf der Roßwager wurde der Ball in den Strafraum auf Höhe des Fünf-Meter-Raums gespielt. Linder kam raus, verfehlte jedoch den Ball. Doch Roßwag schlug kein Kapital daraus, weil auch zwei Roßwager Angreifer den Ball verfehlten. So ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

Im Finale um den Stadtpokal der Vaihinger Fußballmannschaften hat sich der TSV Kleinglattbach (in Grün) gegen den FV Roßwag durchgesetzt.

Nach dem Seitenwechsel hatte Daniel Linder dann seinen großen Auftritt. Nachdem er den Ball rechtsaußen auf Höhe der Mittellinie erobert hatte, zog er Richtung Tor. Da Roßwags Verteidiger jedoch mehr Geleitschutz gaben anstatt Linder aufzuhalten, fand sich dieser plötzlich frei vor Roßwags Torwart Schäfter und legte den Ball überlegt an diesem vorbei zur 2:1-Führung. Von nun an war Kleinglattbach auf Ergebnisverwaltung aus, wogegen die Roßwager nur wenige Mittel fanden. Einmal kam Roßwag jedoch noch gefährlich vor das Tor von Linder. Eine Flanke aus dem Halbfeld verpasste ein auf dem zweiten Pfosten heranrauschender Angreifer nur knapp. Doch auch Kleinglattbach tat sich in der Offensive schwer. „Obwohl die Voraussetzungen gegeben waren, taten wir uns in der zweiten Halbzeit sehr schwer, Torchancen zu kreieren", kommentierte Kleinglattbachs Trainer Siegfried Blum. Doch eine Kontermöglichkeit spielte der TSV dann doch noch erfolgreich zu Ende. Als Julian Trostel frei auf Torwart Schäfter zulief, schien nach einer gut getimten Grätsche des von hinten heraneilenden Yasin Uddin die Szene bereits entschärft zu haben. Doch der Ball kam nicht weit und lag nur knapp neben dem zu Boden gegangenen Trostel. Dieser stand auf, erkannte dass der herausgeeilte Schäfter im Niemandsland zwischen ihm und dem Tor stand und schoss den Ball ins rechte obere Eck. Gleichzeitig mit dem Treffer pfiff der Schiedsrichter die Partie dann auch ab. Beide Trainer waren nach dem Turnier äußerst zufrieden mit ihren Mannschaften: „Hier hatten uns nur sehr Wenige auf dem Zettel. Es tat sehr gut zu zeigen dass dem nicht so ist. Der zweite Platz gibt uns auch Schwung für die kommende Saisonvorbereitung" meinte ein zufriedener Gayer. Siegfried Blum sah seine Mannschaft als verdienten Sieger, da man den über das gesamte Turnier auch den besten Fussball spielte.

Siegerehrung: SVH-Vorsitzender Rainer Götz und OB Gerd Maisch überreichen die Pokale.

TSV Kleinglattbach: Tobias Linder - Fink, Josephy, Rother, Witsch, Stierl (48. Trostel), Gutjahr, Daniel Linder. Prieger, Hahn (40. Duldner), Yilmaz.

FV Roßwag: Schäfter - Hiller (15. Uddin), Burger, Renz, Marcel Gayer, Weißeise, Georgis Gatzionis, Jovanovic, Deffner, Stefan Gayer (50. Paul Gatzionis), Richter (55. Rauscher).

Quelle:
(vkz)