Sie sind hier: Startseite » Aktive » I. Mannschaft » Berichte

Sergej Hilgenberg übernimmt den SV Horrheim

„Sergej ist schon lange bei uns Jugendtrainer. Er macht da hervorragende Arbeit. Zum einen hat er das Fachwissen, zum anderen kann er es auch vermitteln", berichtet Kiefer. Schnell war bei den Beratungen zwischen Vorstand und Abteilungsleitung klar, dass es eine interne Lösung geben wird. „Ob wir nach einem externen Trainer suchen sollen, war natürlich auch kurz im Gespräch. Aber wir sind ziemlich schnell zum Schluss gekommen, dass Sergej die richtige Lösung für den SV Horrheim ist", erklärt Kiefer. Bei Hilgenberg rannte die SVH-Veran twortlichen offene Türen ein. „Als der Vorstand auf mich zugekommen ist, habe ich sofort zugesagt. Ich bin ja auch schon in der Vergangenheit eingesprungen, wenn Claus Piayda nicht da war", erzählt Hilgenberg. „Ich wollte jetzt sowieso meinen Trainerschein endlich abschließen und dann bei den Aktiven als Trainer anfangen." In den vergangenen zehn Jahren hat der 28-Jähri-ge, der in der ersten Mannschaft in der Regel als Innenverteidiger oder im defensiven Mittelfeld aufgestellt wird, den Jahrgang 1998 von den Bambini bis aktuell zu den B-Junioren trainiert. Genau das spricht auch für Hilgenberg. „Wir sind kein Verein, der mit Geldscheinen wedeln kann und so externe Spieler anlockt", erklärt Kiefer. Und Hilgenberg ergänzt: „Wir wollen die Weichen stellen, dass immer mehr Jugendspieler eingebaut werden. In den nächsten Jahren kommen ein paar starke Jugendliche zu den Aktiven. Deshalb denke ich, dass es ganz gut passt mit mir als jungem Trainer, der auch die Jugendspieler kennt." Bedenken hat auch die Abteilungsleitung nicht. „Sergej wird von allen Spielern akzeptiert", sagt Kiefer. „Uns ist zwar bewusst, dass Sergej mit seinen 28 Jahren ein sehr junger Trainer ist. Aber wir trauen ihm die Aufgabe zu - vor allem, da er schon so lange im Verein ist." Insgesamt seit zwölf Jahren bringt sich Hilgenberg schon beim SVH ein. Der Inbetriebsetzer begann im zweiten Jahr C-Jugend mit Fußball beim TSV Kleinglattbach. Doch schon kurz darauf gab es in dem Vaihinger Teilort keine C-Junioren-Mannschaft mehr. Hilgenberg wechselte als Gastspieler zum SV Illingen, bevor ihn Freunde überzeugt haben, das Trikot des SVH überzustreifen.